Köln: Junge Frau mit Kopfschuss hingerichtet – Asylheim-Security entdeckt Leiche auf Schulweg

Epoch Times24. November 2016 Aktualisiert: 24. November 2016 16:36
Die tote Frau, die heute Nacht in Köln-Weiden aufgefunden wurde, könnte nach einer Pressemeldung aus dem ehemaligen Jugoslawien stammen und um die 20 Jahre alt gewesen sein. Kölner Stadtteil Weiden wurde heute Nacht eine tote Frau aufgefunden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist sie ermordet worden.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 24. November, entdeckte ein Zeuge gegen 1.35 Uhr eine tote Frau auf einem Weg zwischen dem Schulzentrum in Köln-Weiden und einem nahen Sportplatz an der Ostlandstraße.

Nach Informationen des „Kölner Express“ handelte es sich bei dem Zeugen um einen Sicherheitsmitarbeiter eines nahegelegenen Asylheims.

Noch in der Nacht wurde der Tatort abgeriegelt und Sichtschutzwände aufgestellt.

Wurde die Frau erschossen?

Der Leichname der Frau weist Spuren von Gewalteinwirkung auf, so der Polizeibericht. Nach „Express“-Informationen soll das Opfer etwa 20 Jahre alt sein und aus dem ehemaligen Jugoslawien stammen. Polizei und Staatsanwaltschaft wollten sich derzeit nicht dazu äußern.

Heute Morgen suchten Beamte den Boden mit Metalldetektoren ab, Hecken wurden zurückgeschnitten und Laubhaufen auseinandergefegt. Eine Hundertschaft der Polizei und ein Hubschrauber sind im Einsatz. Gegen 12.30 Uhr wurden einem Spürhund Patronenhülsen als „Köder“ vor die Nase gehalten.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt im Bereich der Ostlandstraße aufgehalten haben und verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0221 / 229 – 0 beim Kriminalkommissariat 11 oder per Email unter [email protected] entgegengenommen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte