Kohle-Pläne: Grüne werfen Hendricks „Maulheldentum“ vor

Epoch Times27. November 2015 Aktualisiert: 27. November 2015 10:19

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Ankündigung von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD), den Kohleausstieg für die kommenden 20 bis 25 Jahre anzugehen, als „realitätsfern“ kritisiert. Bei Hendricks sei nicht „klimapolitisches Maulheldentum“ gefragt, sondern konkretes Handeln, sagte Peter der „Neuen Osnabrücker Zeitung“(Freitag). Die Ministerin sei „unglaubwürdig“, da die Bundesregierung gerade neue Subventionen für alte Kohlemeiler beschlossen habe.

Nur durch strenge CO2-Grenzwerte für Kohlekraftwerke und durch mehr Tempo beim Ausbau der Erneuerbaren Energien seien die Klimaziele der Regierung zu erreichen, sagte Peter. Stattdessen fahre die Bundesumweltministerin „mit leeren Taschen“ zur Weltklimakonferenz nach Paris. Dort könne sie wegen ihrer Tatenlosigkeit „nicht glaubwürdig verhandeln“.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,