Lammert will Firmen-Lobbyisten Hausausweise für Bundestag streichen

Epoch Times14. Februar 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 3:41
Der umstrittene Dauerzugang für Firmen-Lobbyisten zum Bundestag wird künftig voraussichtlich versperrt.

Nach "Tagesspiegel"-Informationen hat sich Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) bei internen Verhandlungen über neue Zugangsregeln dafür ausgesprochen, die bisherige Praxis aufzugeben.

Bisher wurden Vertreter von Wirtschaftsunternehmen, PR-Beratungen und parteinahen Stiftungen jährlich mit insgesamt mehr als tausend Hausausweisen für die Bundestagsliegenschaften ausgestattet.

Lammert soll zudem gefordert haben, die Zahl der Ausweise auf zwei pro Verband zu begrenzen.

Bereits Ende Februar könnten Änderungen am Zugangsrecht zum Bundestag in Kraft treten. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN