Lauterbach warnt nach Nahles-Rücktritt vor „Schnellschüssen“

Epoch Times2. Juni 2019 Aktualisiert: 2. Juni 2019 12:43
SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach spricht sich für eine kommissarische Leitung der SPD aus.

SPD-Fraktionsvize Karl Lauterbach hat sich dafür ausgesprochen, nach dem Rückzug von Andrea Nahles die Führung von Bundestagsfraktion und Partei bis auf Weiteres kommissarisch zu besetzen. „Ich warne vor Schnellschüssen“, sagte Lauterbach der „Welt“.

Wir dürfen jetzt nicht nach dem Motto verfahren: Der Nächste bitte!“ Deshalb sei es angebracht, „wenn die Fraktion und die Partei erst einmal kommissarisch weitergeleitet werden“.

Lauterbach kritisierte die massiven Angriffe auf Nahles aus den eigenen Reihen. „Da hat auch Frauenfeindlichkeit eine Rolle gespielt.“

In der SPD müsse man sich nun überlegen, in welchem Stil man in Zukunft miteinander umgehen wolle. „Wir müssen darüber nachdenken, ob wir mit diesem Umgang tatsächlich Vorbild sein können.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,