Polizeiauto (Archiv)Foto: über dts Nachrichtenagentur

Leipzig: Zweite Leiche in Badesee entdeckt

Epoch Times29. Juli 2016 Aktualisiert: 29. Juli 2016 15:33

In Leipzig hat die Polizei nach dem Fund einer Leiche in einem Badesee am Donnerstag einen Tag später dort einen weiteren Leichnam entdeckt. Das teilten die Beamten am Freitagnachmittag mit. Wie bei der am Donnerstag im Badesee „Bagger“ im Stadtteil Thekla gefundenen weiblichen Leiche seien auch bei dem nun gefundenen männlichen Toten Körperteile abgetrennt worden, die von der Polizei noch nicht gefunden wurden.

Es sei in beiden Fällen klar, dass die Personen Opfer eines Gewaltverbrechens geworden seien. Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Tatverdachts des Mordes in zwei Fällen eingeleitet. Die Ermittlungen hätten inzwischen erste Hinweise auf die mutmaßliche Identität der beiden Opfer ergeben. Es sei davon auszugehen, dass die Tötungsverbrechen an den beiden Opfern im Zusammenhang miteinander stehen. Die Polizei geht zudem davon aus, dass der Fundort der sterblichen Überreste nicht auch der Tatort ist. Eine Angabe dazu, wann die sterblichen Überreste der beiden Personen in den „Bagger“ verbracht worden sind, sei derzeit noch nicht möglich. Der Badesee wurde vorübergehend abgesperrt.

(dts Nachrichtenagentur)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion