Libyen-Konferenz findet am Sonntag in Berlin statt

Epoch Times14. Januar 2020 Aktualisiert: 17. Januar 2020 10:09
Die Bundesregierung hat für Sonntag zu einem Spitzentreffen zur Vermittlung im Libyen-Konflikt eingeladen.

Zur Beilegung des Konfliktes im Bürgerkriegsland Libyen richtet Deutschland am kommenden Sonntag eine internationale Konferenz in Berlin aus. Das in Absprache mit UN-Generalsekretär António Guterres angesetzte Treffen im Kanzleramt soll auf Ebene der Staats- und Regierungschefs stattfinden, wie die Bundesregierung am Dienstag mitteilte. Ziel sei es, die Bemühungen der UNO für ein souveränes Libyen und einen Versöhnungsprozess in dem nordafrikanischen Land zu unterstützen.

Es werden Vertreter aus elf Staaten in Berlin erwartet, darunter aus den USA, aus Russland und der Türkei sowie aus Frankreich, China, Großbritannien, Italien, Ägypten und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auch die EU, die Arabische Liga und die Afrikanische Union werden in Berlin vertreten sein, wie die Bundesregierung weiter mitteilte.

Eingeladen werden demnach auch der Chef der international anerkannten libyschen Einheitsregierung in Tripolis, Fajes al-Sarradsch, sowie der abtrünnige General Chalifa Haftar, wobei eine Teilnahme der beiden Kontrahenten zunächst offen blieb.

Bereits zugesagt hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, der al-Sarradsch in dem Konflikt auch militärisch unterstützt. Auf Seiten Haftars stehen in dem Konflikt unter anderem Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und Russland.

Seit dem Sturz des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi 2011 herrscht in Libyen Chaos. Verschiedene Milizen haben sich in dem Land breit gemacht, Truppen Haftars kämpfen seit Jahren gegen die Einheitsregierung in Tripolis. Menschenschmuggler nutzen Libyen als Durchgangsgebiet für Migranten, die in Europa Zuflucht suchen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]