Maas: Deutschland will „Not in Syrien lindern“ – fast 1,6 Milliarden Euro bei Geberkonferenz zugesagt

Epoch Times30. Juni 2020 Aktualisiert: 30. Juni 2020 14:53
Deutschland hat am Dienstag neue finanzielle Hilfen für Syrien zugesagt. Insgesamt handele es sich um knapp 1,6 Milliarden Euro, "um die Not in Syrien und den Nachbarländern zu verringern", sagte Außenminister Maas.

Die Bundesregierung hat bei der internationalen Geberkonferenz für Syrien weitere 1,58 Milliarden Euro zugesagt, um Flüchtlinge in dem Kriegsland und den Nachbarländern zu unterstützen. Das Leid der Menschen in Syrien sei nach neun Jahren ohne Frieden kaum vorstellbar, sagte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) in einer Video-Botschaft. „Heute können wir deutlich machen, dass die Welt nicht wegsieht, dass das syrische Volk nicht vergessen wird.“

Maas warb dafür, dass die UN-Resolution 2504 verlängert wird, die Hilfslieferungen nach Syrien gewährleistet. „Das Leben von Millionen Menschen“ hänge davon ab, dass Hilfslieferungen über die Türkei und den Irak nach Syrien gelangten. Der Außenminister forderte die Konfliktparteien zudem auf, die Kampfhandlungen einzustellen, um eine politische Lösung des Konflikts zu ermöglichen.

Die EU und die UNO halten am Dienstag per Video-Schalte eine internationale Geberkonferenz zum Bürgerkriegsland Syrien ab. Die EU-Institutionen sagten laut dem Außenbeauftragten Josep Borrell für dieses und das kommende Jahr 2,3 Milliarden Euro zu. Das Ergebnis der Geberkonferenz soll am frühen Abend (17.45 Uhr) bekannt gegeben werden. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]