Magdeburg: „Identitäre“ protestieren beim Europafest gegen EU – „Unser Europa ist nicht Eure Union“

Von 8. June 2017 Aktualisiert: 8. Juni 2017 12:28
Von den Einen werden sie als "Rechte" bezeichnet, von den Anderen als Patrioten: 13 Mitglieder und Sympathisanten der "Identitären Bewegung" kletterten auf das Vordach des Karstadt-Kaufhauses beim Alten Markt, wo gleichzeitig ein Europafest/Stadtfest veranstaltet wurde. Die Aktion dauerte zehn Minuten und verlief friedlich.

Vergangenen Samstagnachmittag kam es in der Altstadt von Magdeburg zu einer Aktion der „Identitären Bewegung“.

Gegen 15.25 Uhr kletterten 13 Demonstranten auf das Vordach des örtlichen Karstadt-Kaufhauses im Breiten Weg und entfalteten ein langes Transparent. Auf dem Banner, welches die Aktivisten im Alter von 20 bis 32 Jahren entrollt hatten, stand:

UNSER EUROPA IST NICHT EURE UNION“

Die Polizei beendete die Demonstration, welche die Publicity eines zu diesem Zeitpunkt stattfindenden Stadtfestes/Europafestes nutzte, schon nach zehn Minuten, wie „Tag24“ berichtet. Die Aktivisten folgten den polizeilichen Anweisungen und verließen das Gebäude.

Anschließend wurden die Personalien der 13 Personen aufgenommen.

Ob sich der Protest gegen das Europafest selbst richtete, wie von „Tag24“ geschlussfolgert oder gegen die Europäische Union selbst, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Ermittlungen wegen Hausfriedensbruch und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz laufen.

Auch die „Identitären“ selbst drehten ein kleines Video von der Aktion…

In der jüngeren Vergangenheit sorgten die von Kritikern als „rechts“ kategorisierten „Identitären“ schon mehrfach für Aufsehen durch ihre Aktionen. Erst am 19. Mai protestierten Anhänger der Bewegung vor dem Bundesjustizministerium in Berlin. Dabei trugen sie teilweise DDR-Uniformen und hielten Transparente mit „Zensurministerium“ oder „Alles schon vergessen?“.

An diesem Tag hatte Justizminister Heiko Maas sein umstrittenes „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ in den Bundestag eingebracht.

Siehe auch:

Nikolaus gefeuert: SPD-Bürgermeisterin reagiert auf Facebook-Like für „Kinderehe = Kindesmissbrauch“

„Identitäre Bewegung“: Aktivisten klettern auf Brandenburger Tor in Berlin

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker