Marode Schulen: In sieben Ländern noch kein Euro aus Topf für Schulsanierung geflossen

Epoch Times22. August 2018 Aktualisiert: 22. August 2018 11:18
Sieben Bundesländer haben offenbar noch keine Mittel aus dem dreieinhalb Milliarden Euro schweren Bundesprogramm zur Sanierung besonders maroder Schulen abgerufen.

Sieben der 16 Bundesländer haben einem Zeitungsbericht zufolge noch keine Mittel aus dem dreieinhalb Milliarden Euro schweren Bundesprogramm zur Sanierung besonders maroder Schulen abgerufen.

Laut Umfrage der „Bild“-Zeitung vom Mittwoch floss in Sachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Brandenburg noch kein Euro aus dem Bundestopf.

„Fördermittelanträge wurden bislang noch nicht gestellt“, hieß es demnach beispielsweise in Sachsen. Die Antragsverfahren seien zu kompliziert.

In Rheinland-Pfalz wurde laut „Bild“ bislang nur ein Projekt bewilligt, im Saarland zwei. In Bayern und Baden-Württemberg gebe es mehr Projekte, weil dort zuvor schon Förderprogramme existiert hätten. Ähnliches gelte für die Stadtstaaten: Im finanzschwachen Bremen beispielsweise erhielten nun immerhin zehn Schulen Fördergeld.

Der Zeitung zufolge landeten bisher nur 84,4 Millionen Euro aus dem milliardenschweren Bundespaket bei den Schulen. Weitere 340 Millionen Euro seien immerhin verplant. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN