Massenschlägerei am Bahnhof Erkner eskaliert: Über 30 Beteiligte – Zwei Schwerverletzte

Epoch Times1. April 2017 Aktualisiert: 1. April 2017 16:21
Eine Massenschlägerei am Bahnhof Erkner eskalierte: Ein Beteiligter wurde mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus eingeliefert - ein anderer erlitt einen Schlüsselbeinbruch. 13 Beteiligte wurden festgenommen.

Am Bahnhof Erkner (Oder-Spree) kam es zu einer Massenschlägerei. Dabei wurden mehrere Personen verletzt – zwei sogar schwer. Nach Angaben der „Welt“ waren rund 30 bis 40 Männer an der Rauferei beteiligt.

Demnach kam es neben Hautabschürfungen und Hämatomen, auch zu schweren Verletzungen. Ein Beteiligter habe einen Schlüsselbeinbruch erlitten, ein anderer ein Schädel-Hirn-Trauma. Die Schwerverletzten sind der Zeitung zufolge in ein Krankenhaus gebracht worden – 13 Beteiligte im Alter zwischen 14 und 25 Jahren wurden festgenommen.

Bei der Schlägerei könnte es sich um zwei rivalisierende Banden gehandelt haben: Offenbar hatten sich die zwei Gruppen aus Berlin und Erkner verabredet, um Streitigkeiten aus der Welt zu schaffen. Dabei sei ein Messer gezogen worden, worauf hin die verfeindeten Cliquen mit Tritten und Schlägen aufeinander losgingen, so die „Welt“.

Nach Angaben der Polizei war zunächst unklar, um was es bei dem Konflikt ging. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte
Themen
Newsticker