Maybrit Illner mit Thomas Oppermann, Bodo Ramelow u. a. heute „Wer darf ins Wirtschaftswunderland?“ im ZDF Live-Stream Do., 12. 0. um 22:15 Uhr + Free-TV + Mediathek

Epoch Times12. März 2015 Aktualisiert: 12. März 2015 16:21

Maybrit Illner mit Thomas Oppermann, Bodo Ramelow u. a. heute „Wer darf ins Wirtschaftswunderland?“ im ZDF Live-Stream Do., 12. 0. um 22:15 Uhr + Free-TV + Mediathek

LIVE-STREAM ZDF

Fachkraft oder Flüchtling

Wer darf ins Wirtschaftswunderland?

Die Wirtschaft in Deutschland boomt, und die Beschäftigtenzahl nimmt von Jahr zu Jahr zu. 42,6 Millionen Menschen haben Arbeit, das ist ein Rekord. Einige Regionen in Bayern und Baden-Württemberg vermelden schon Vollbeschäftigung. Qualifizierte Mitarbeiter werden zur Mangelware. Die SPD-Bundestagsfraktion will durch ein Einwanderungsgesetz mehr Fachkräfte nach Deutschland locken: Basis dafür soll ein Punktesystem nach kanadischem Vorbild sein. Im Mittelpunkt stünde nicht mehr „woher jemand kommt, sondern was jemand kann“, so Fraktionschef Thomas Oppermann.

Brauchen wir dafür ein neues Gesetz?

Maybrit Illner fragt nach:

Gäste:

Thomas Oppermann (SPD), Fraktionsvorsitzender im Bundestag

Andreas Scheuer (CSU), Generalsekretär

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident Thüringen

Vera Lengsfeld (CDU), Bürgerrechtlerin, ehemalige Bundestagsabgeordnete, Vorstand Bürgerkonvent

Özlem Topçu, Politik-Redakteurin bei der "Zeit" und Co-Autorin u.a "Wir neuen Deutschen: Wer wir sind, was wir wollen"

Peter-Kilian Rausch, Betreiber des Spreehotels in Bautzen, der sein Haus in ein Asylbewerberheim
umgewandelt hat.

MITREDEN BEI MAYBRITT ILLNER 

SENDUNG VERPASST ZDF MEDIATHEK 

Free-TV, Live-Stream:

Sollten Sie keinen Fernseher haben oder wieder mal unterwegs im Stau stecken, mit der Bahn unterwegs sein oder es wurde Ihnen die Fernbedienung von der lieben Familie vor der Nase weggeschnappt: Kein Problem! Live-Stream!

Und das Ganze funktioniert sowohl auf PC, Laptop und Tablet, als auch mit Smart-TV und in der Regel sogar auf Smartphone – Fernsehen jederzeit, Fernsehen überall. Je nach Anbieter und nachgefragtem Programm können dabei allerdings Extrakosten entstehen. Die Online-Plattform zattoo.com bietet z.Zt. für Deutschland und die Schweiz 75 Sender im Free-TV.

Private Sender können im Upgrade Zattoo-HiQ-Paket per Monats-Abo oder auch tageweise bezahlt werden (siehe auch zattoo.com/de/sender). Ein interessantes Angebot zu moderaten Preisen bietet auch Futubox. Hier ist die Anzahl der deutschsprachigen Programme zwar nicht ganz so groß, dafür aber die Vielfalt, inkl. der „Privaten“ und diverser Sky-Programme.

ProxFlow

Das Chrome-Addon „ProxFlow“ (ehemals „ProxTube") leitet Ihre Verbindung über einen amerikanischen Proxy-Server um. So ignorieren Sie eventuelle Ländersperren und schauen YouTube-Videos, die für Nutzer aus Deutschland gesperrt sind.  (rls)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN