Mitarbeiter vom Technischen Hilfswerk.Foto: iStock

Mehr Bewerber beim THW nach Flutkatastrophe

Epoch Times13. September 2021 Aktualisiert: 13. September 2021 18:11

Seit der Flutkatastrophe ist das Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit beim THW in Nordrhein-Westfalen deutlich gestiegen. Es hätten sich seit dem 14. Juli rund 2.500 Menschen beworben, darunter 308 bei Ortsverbänden im Ruhrgebiet, berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Dienstagsausgabe) unter Berufung auf die Hilfsorganisation. Die meisten Bewerbungen verzeichnet demnach der Regionalverband Köln, dem zwölf Ortsverbände angehören.

Knapp 750 Menschen interessieren sich dort für eine Mitarbeit. „Das heißt aber nicht, dass all diese Menschen auch die Grundausbildung beginnen“, heißt es vom THW-Landesverband. Die Interessierten träten zunächst mit den Ortsverbänden in Kontakt, dann gebe es ein Kennenlerngespräch. Eine steigende Tendenz sei dennoch zu beobachten: Seit Januar sind landesweit 1.284 Menschen dem THW beigetreten. In der Vergangenheit waren es 1.200 bis 1.500 Neueintritte im Laufe eines gesamten Jahres. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion