Merkel räumt ein: TTIP-Abkommen vorerst auf Eis gelegt – „Kann jetzt nicht beendet werden“

Epoch Times17. November 2016 Aktualisiert: 17. November 2016 18:22
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eingeräumt, dass das Freihandelsabkommen TTIP vorerst auf Eis liegt, will es aber nicht verloren geben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat eingeräumt, dass das Freihandelsabkommen TTIP vorerst auf Eis liegt, will es aber nicht verloren geben. Die Verhandlungen seien ein gutes Stück voran gekommen, könnten aber „jetzt nicht beendet werden“, sagte Merkel nach ihrem Gespräch mit US-Präsident Barack Obama am Donnerstag in Berlin. Sie sei „ganz sicher, wir werden eines Tages auch darauf zurückkommen“, fügte sie hinzu.

Merkel sagte weiter, Deutschland und die USA verbinde die Überzeugung, dass die Globalisierung „menschlich“ gestaltet werden müsse. Es gebe keinen Weg zurück in die Zeit vor der Globalisierung.

Der künftige US-Präsident Donald Trump hatte im Wahlkampf Freihandelsverträge kritisiert und für die Vernichtung von Arbeitsplätzen in der US-Industrie verantwortlich gemacht. Die EU-Kommission verhandelt seit 2013 mit den USA über das Abkommen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN