Migration und Sicherheit: Kanzlerin Merkel empfängt Präsidenten des Sahelstaats Burkina Faso

Epoch Times20. Februar 2019 Aktualisiert: 20. Februar 2019 19:27

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) empfängt am Donnerstag den Präsidenten des Sahelstaats Burkina Faso, Roch Marc Kaboré, zu einem Treffen im Berliner Kanzleramt (Pk gegen 13.00 Uhr). In dem Gespräch soll es um das Thema Migration sowie um sicherheitspolitische Fragen gehen. Burkina Faso liegt in der Sahelzone, die ein wichtiges Transitgebiet für Migranten aus Afrika in Richtung Europa ist. Dschihadistische Gruppen sorgen in der Region für Instabilität.

Auch Burkina Faso wurde bereits mehrfach zum Ziel dschihadistischer Terroranschläge. Das Land grenzt an den Krisenstaat Mali, wo die Bundeswehr derzeit rund 1000 Soldaten stationiert hat. Mit vier anderen Staaten der Region arbeitet Burkina Faso in der Anti-Terror-Allianz G5 zusammen, die von Europa unterstützt wird. Deutschland engagiert sich auch entwicklungspolitisch in Burkina Faso. Schwerpunkte sind die Bereiche Landwirtschaft, Ernährungssicherung und Wasserversorgung. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN