Beamte des Bundes: Mindestpension steigt auf 1660 Euro

Epoch Times8. August 2016 Aktualisiert: 9. August 2016 0:24
Entsprechend steigt auch die Mindestpension von 1.588 auf 1.623 Euro in diesem und 1.660 im kommenden Jahr.

Auch Pensionäre profitieren von den geplanten Besoldungserhöhungen. Das berichtet „Bild“ (Montag). Laut Gesetzentwurf von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sollen die Beamtengehälter rückwirkend zum 1. März um 2,2 Prozent steigen und ab Februar 2017 um weitere 2,35 Prozent.

Entsprechend steigt auch die Mindestpension von 1.588 auf 1.623 Euro in diesem und 1.660 im kommenden Jahr. Die Erhöhung kostet rund 450 Millionen Euro, berichtet „Bild“ weiter. Auf die Mindestversorgung haben Beamte schon nach fünf Dienstjahren Anspruch.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN