Mit 9 Identitäten festgenommen: Asylbewerber (18) in Wettbüro gefasst

Von 18. January 2017 Aktualisiert: 18. Januar 2017 21:04
Mit neun Identitäten wurde ein 18-Jähriger am Montag in einem Aachener Wettbüro festgenommen. Er gab an Iraner zu sein. Die Person war der Polizei bereits bekannt.

Ein 18-Jähriger Asylbewerber mit neun Identitäten ist bei einer Razzia in einem Wettbüro der Aachener Innenstadt festgenommen worden. Die Person war der Polizei bereits 28 Mal aufgefallen. Dies berichtete die Polizei am Dienstag. 

Die Person war im Oktober in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen registriert worden und war untergetaucht. Er habe sich danach mit verschiedenen anderen Namen getarnt, so die Polizei. Bei seiner Festnahme am Montag gab er an, aus dem Iran zu stammen.

Vorwürfe wegen Körperverletzung, Raub und Diebstahl

Der Polizei war der 18-Jährige nicht unbekannt. Mit Vorwürfen wegen Körperverletzung, Raub und Diebstahl war er bereits 28 Mal aufgefallen.

Bei der Razzia im Wettbüro und einer benachbarten Straße wurden insgesamt 60 Personen kontrolliert. Die Beamten stellten dabei unter anderem Rauschgift und Falschgeld sicher.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte
Themen
Newsticker