Mit Hubschrauber und 25 Streifenwagen: Wilde Verfolgungsjagd in Südhessen endet in Unfall

Epoch Times11. October 2018 Aktualisiert: 11. Oktober 2018 10:17
Ein alkoholisierter und polizeibekannter Autofahrer hat sich in Südhessen eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Am Ende kam es zum Unfall.

Insgesamt 25 Streifenwagen sowie ein Polizeihubschrauber der Polizeipräsidien Südhessen, Südosthessen, Westhessen und Frankfurt nahmen an der wilden Verfolgungsjagd nach einem 36-jährigen Autofahrer frühen Donnerstagmorgen, 11. Oktober, teil.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Mörfelden- Walldorf wollte den PKW-Fahrer um 01.34 Uhr in Mörfelden einer Verkehrskontrolle unterziehen.“

(Polizeibericht)

Doch der Fahrer missachtete sämtliche Anhaltezeichen der Polizisten und flüchtete mit seinem Citroen C 4 über die B44 und die B42 in Richtung Büttelborn, weiter auf die Autobahn A67 und bis zur A3 Richtung Würzburg.

In Neu-Isenburg rammte der Autofahrer im Bereich „An der Gehespitz“/ „Carl-Ulrich- Straße“ schließlich zwei Polizeiwagen.

Bei diesem Verkehrsunfall wurden eine Polizeibeamtin und ein Polizeibeamter aus Frankfurt verletzt, der 36-jährige alkoholisierte polnische Staatsangehörige aus Frankfurt wurde an der Unfallstelle festgenommen.“

(Alexander Lorenz, Erster Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium Südhessen)

Der Mann, der offenkundig unter Alkoholeinfluss stand, ist bereits polizeibekannt. Wem der Wagen gehört, mit dem er flüchtete, war zunächst unklar. (afp/sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion