Mordfall Susanna – Facebook-Nutzer schreiben an die Kanzlerin: „Frau Merkel, wie geht es Ihnen bei dieser Meldung?“

Epoch Times8. Juni 2018 Aktualisiert: 8. Juni 2018 16:34
Der Mord an Susanna ist der jüngste Mordfall von vielen, die im Zusammenhang mit der 2015 begonnen Massenmigration nach Europa stehen. Erst das maßgebliche Handeln von Angela Merkel als Bundeskanzlerin ermöglichte es, dass Deutschland von einer so nie dagewesenen Einwanderungswelle erfasst wurde.

Der Mordfall Susanna erschüttert Deutschland. Das Mädchen wurde vor mehr als zwei Wochen vermisst gemeldet und am Mittwoch in Wiesbaden tot aufgefunden.

Ein im Zusammenhang mit der Tat zunächst ebenfalls festgenommener 35-jähriger Türke wurde am Donnerstagabend wieder freigelassen. Die Obduktion der 14-Jährigen ergab, dass sie erst vergewaltigt und dann ermordet wurde.

Der gesuchte 20-jährige irakische Tatverdächtige ist mittlerweile gefasst. Der mit seiner Familie aus Deutschland geflohene Ali B. wurde in der Nacht zum Freitag von kurdischen Sicherheitsbehörden im Nordirak auf Bitten der Bundespolizei festgenommen. Das gab Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bei der Innenministerkonferenz in Quedlinburg bekannt.

Als Facebook-Nutzer von dem Fall erfuhren, schrieben einige von Ihnen an Bundeskanzlerin Angela Merkel (Auszug):

Der letzte Beitrag bei Angela Merkel lautete:

Europa steht vor großen Herausforderungen, die wir nur gemeinsam meistern können. Wie gestalten wir die EU zukunftssicher? Darüber sprechen wir heute mit Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der auswärtigen Sitzung der EVP-Fraktion in München.

Weitere User-Kommentare:

(er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN