Renate Künast befürwortet Sockeneinsatz des SEK für Religionsfreiheit

Epoch Times8. Oktober 2015 Aktualisiert: 8. Oktober 2015 21:32
Renate Künast erklärt der Polizistin Tania Kambouri, die zwölf Jahre Erfahrung im Bochumer Polizeidienst aufzuweisen hat, kurzerhand den respektvollen Umgang mit Muslimen.

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Justiz und Verbraucherschutz Renate Künast hatte am Dienstag in der TV-Sendung "Menschen bei Maischberger" ganz kuriose Ratschläge für die deutsch-griechische Streifenpolizistin Tania Kambouri parat, die vor drei Tagen ihr Buch über Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber deutschen Polizisten, im Besonderen durch junge muslimische Migranten veröffentlicht hatte. Das Buch "Deutschland im Blaulicht – Notruf einer Polizistin" erschien im Piper-Verlag.

Razzia in Socken bei Maischberger ein Thema

„Wenn der Einsatz so ist, dass man Zeit hat, die Schuhe auszuziehen, würde ich immer erwarten, dass man wegen der Religionsfreiheit diesen Schritt macht“, so die Grünen-Politikerin. Frau Maischberger brachte die Thematik durch das Beispiel eines Polizeieinsatzes vor einigen Tagen in Berlin in die Runde, als deutsche SEK-Beamte eine Razzia in Socken in einer Moschee durchführten. 

No way für Tania Kambouri und sie spricht aus jahrelanger Erfahrung. Aus einer harmlosen Situation kann in solchen sozialen Brennpunktregionen ganz schnell eine brandgefährliche entstehen. Sie erklärte in der Runde den Unterschied zwischen einem privaten Besuch bei muslimischen Freunden, bei dem man natürlich die Schuhe aus Höflichkeit und Respekt auszieht und einem polizeilichen Einsatz im radikal islamistischen Milieu, bei dem die Eigensicherung vorgehe. 

Eine Kuriosität am Rande: Am Eingang der Moschee wurde mit Schildern darauf hingewiesen, dass man das Gebäude weder mit Schuhen noch barfuß betreten dürfe. Da waren die SEK-Beamten ja vorbildich beim Einhalten der Fußbekleidungsvorschriften, vorbildlicher jedenfalls, als der Imam selbst, der die Interview-Fragen der Presse barfuß beantwortete. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN