Muslimische Bürgerwehr in Rockerkluft – „Wollen Muslime vor Islamhass schützen“

Epoch Times27. Juli 2017 Aktualisiert: 28. Juli 2017 21:06
Die "Germanys Muslims" aus Mönchengladbach wollen Muslime vor "dem immer größer werdenden Islamhass schützen" Mit ihren Rockerklamotten wirken sie respekteinflößend. Von Gewalt aber wollen sie sich distanzieren.

Auch wenn sie sich kleiden wie Rocker sind die „Germanys Muslims“ aus Mönchengladbach mit ihren Lederjacken, den schwarzen Shirts und den Abzeichen keine Hells Angels. Sie wollen die Muslime der Stadt vor „dem immer größer werdenden Islamhass schützen“. Dies berichtet „RP-Online“.

Selbst verstehen sie sich als eine Art „Bürgerinitiative für Muslime“ und distanzieren sich nach Außen von Gewalt. „Wir sympathisieren nicht mit dem IS und sind gegen Zwang im Glauben und in der Ehe“, heißt es auf ihrer Facebook-Seite für Münster. Ihr „Sergeant“ ist jedenfalls ein polizeibekannter Gefährder. Und zwei Anhänger – Männer, die sich im Internet in ihrer Leder-Kluft zeigen – gelten als Salafisten. Deswegen sind ihnen nun auch die Staatsschützer auf den Fersen.

„Wir stehen für ein friedliches Zusammenleben zwischen Muslimen und Nichtmuslimen“, heißt es auf Facebook noch – der„President“ selbst ist ein Konvertit.

Offizielle Mitgliederzahlen gibt es nicht, inzwischen aber Facebook-Seiten für Mönchengladbach, Münster und Stuttgart. Die Gladbacher Seite hat bereits über 700 Likes. (dk)

https://www.youtube.com/watch?v=M5XWc_3_JY4

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN