Ein Treffen von Anhängern der Ahmadiyya Muslim Jamaat Gemeinde am 28. Juni 2016 in Karlsruhe. (Symbolbild)Foto: ULI DECK/AFP/Getty Images

Muslimische Gemeinschaft verurteilt mutmaßlichen Terroranschlag in Berlin – „AMJ trauert mit ganz Deutschland“

Epoch Times20. Dezember 2016 Aktualisiert: 20. Dezember 2016 10:06
Die muslimische Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat verurteilt den Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin scharf. "Mit Grauen, Entsetzen und Schmerz erfahren wir vom mörderischen Anschlag gegen Unschuldige", heißt es in einer AMJ-Mitteilung.

„Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland ist vom schrecklichen Blutbad in Berlin mit inzwischen mindestens 12 Todesopfern zutiefst betroffen und schockiert“, schreibt die muslimische Gemeinde nach dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin.

Weiter heißt es: „Mit Grauen, Entsetzen und Schmerz erfahren wir vom mörderischen Anschlag gegen Unschuldige. Es ist eine menschliche Tragödie, dass der Tat eines irregeleiteten Einzelnen, der ohne Reue und Skrupel handelte, Unschuldige zum Opfer gefallen sind. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Hinterbliebenen der Todesopfer und den Verletzten. Möge Gott den unschuldig Leidenden beistehen und ihr Leid mindern.“

Mit aller Härte müsse die Staatsgewalt gegen „hasserfüllte und menschenverachtende Anschläge“ vorgehen um „die gesellschaftszersetzende Wirkung von Anschlägen und Terror einzudämmen“, so AMJ.

Das Ziel solch entsetzlicher Taten bestehe einzig darin, „den Frieden in der Gesellschaft nachhaltig zu zerstören.“

Die Gemeinde hoffe und bete, „dass diese Ereignisse für die Bemühungen um den Zusammenhalt in der Gesellschaft und die Integrationsarbeit keinen Rückschritt darstellen.“ (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN