Als erhöhte Alarmbereitschaft nach den Brüsseler Anschlägen patrouillierten heute Spezialeinheiten durch Manhattan, New York.Foto: Spencer Platt/Getty Images

Nach Brüssel-Anschlägen: IS twittert „demnächst auch in Deutschland“

Epoch Times23. März 2016 Aktualisiert: 8. Juli 2016 5:34
Kurz nach den Brüsseler Anschlägen wurde heute auf einem IS-nahen Twitter-Account gegen Deutschland gedroht. „Macht euch auf noch mehr Bomben und Tote gefasst! Demnächst auch in Deutschland!“, so ein anonymer Schreiber.

Die Bildzeitung berichtete über die IS-Drohungen gegen Deutschland und Belgien. Der Account „abo_omar_170“ auf dem sie verbreitet wurden, wurde mittlerweile von Twitter abgeschaltet. Experten vermuten ein IS-Mitglied hinter den Tweets, die am Dienstagmittag auf Französisch getätigt wurden.

So hieß es zum Beispiel: „Ihr bombardiert uns im Orient, also bombardieren wir Euch im Westen. Auge um Auge, Zahn um Zahn …“ Und: „Bringt die Opfer gar nicht erst ins Krankenhaus Saint Pierre. Es gibt noch mehr Bomben.“ In Richtung Deutschland hieß es: „…macht euch auf noch mehr Bomben und Tote gefasst! Demnächst auch in Deutschland!“

Foto: Screenshot Twitter
Foto: Screenshot Twitter

Russland sieht Gefahr für Berlin

Nach den Brüsseler Anschlägen warnte auch der russische Politiker und Putin-Mitstreiter Sergej Markow vor möglichen Angriffen auf Deutschland: „Frankreich hat nach der Serie von Terrorakten in Paris seine Politik in keiner Weise geändert. Und Belgien hat auch in keiner Weise etwas verändert. Ich denke, dass ISIS noch in diesem Jahr eine weitere Serie von Terrorakten in einer europäischen Hauptstadt halten wird.“ Er hält Berlin für ein sehr wahrscheinliches nächstes Ziel. „Russland und Deutschland müssen dringend zusammenarbeiten, um Terroranschläge in Berlin zu verhindern", fügte er laut dem russischen Portal News.liga.net hinzu.

Теракты в Брюсселе после Парижа ставят вопрос, а где в ЕС будет следующий? Видимо, для терактов важны несколько факторов…

Posted by Sergey Markov on Dienstag, 22. März 2016

Die Liste der Anschlagsziele sei laut Markow: „1. Berlin – 2. Frankfurt – 3. London – 4. Städte in der Schweiz. Genf, Zürich“. Er nennt als Faktoren unter anderem die politische Bedeutung der Orte und den Umstand, dass Deutschland durch einen „schwachen Geheimdienst“ verwundbarer sei als London. (rf)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion