Nach Flüchtlingstragödien: Özoguz für neue Seenotrettungsmission

Epoch Times21. April 2015 Aktualisiert: 21. April 2015 8:18

Nach den jüngsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer hat die Beauftragte der Bundesregierung für Migration und Flüchtlinge, Aydan Özoguz (SPD), eine neue Seenotrettungsmission gefordert. „Es ist ein Gebot der Menschlichkeit, dass wir versuchen, so viele Flüchtlinge wie möglich vor dem Ertrinken zu retten“, sagte Özoguz der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). „Deshalb fordere ich eine schnelle Wiederauflage der Seenotrettungsmission `Mare Nostrum`.“ Özoguz sprach sich dabei für eine Unterstützung Italiens aus.

„Wenn wir es ernst meinen mit einer gemeinsamen europäischen Asylpolitik, dürfen wir diese Mission aber nicht allein Italien aufbürden, hier sind alle EU-Länder gefordert“, so die Staatsministerin. Zudem brauche es auch auf europäischer Ebene eine ressortübergreifende Bündelung der Kräfte aus der Außen-, Innen- und Entwicklungspolitik, sagte Özoguz.

(dts Nachrichtenagentur)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN