Nächtlicher Streit auf einem Schulgelände in Lehrte: Kopfverletzung durch spitzen Gegenstand – 20-Jähriger war in Lebensgefahr

Epoch Times11. January 2019 Aktualisiert: 11. Januar 2019 9:43
Ein Streit unter Jugendlichen und jungen Männern eskaliert nachts auf einem Schulgelände.

Lehrte, Region Hannover, Niedersachsen: Am Samstagabend, 05. Januar, kam es gegen 21.50 Uhr auf dem Schulgelände an der Südstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten sich die Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren auf dem Schulgelände verabredet, um einen länger währenden Streit auszuräumen.“

(Polizeibericht)

Nach der Eskalation des Treffens versprühte ein 18-Jähriger Pfefferspray gegen zwei Kontrahenten (17 und 18 Jahre alt). Diese wiederum schlugen mit einem spitzen Gegenstand auf einen 20-Jährigen ein und flüchteten anschließend vom Tatort.

Alarmierte Rettungskräfte versorgten das Opfer vor Ort und brachten es mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik. Dort wurde der 20-Jährige notoperiert. Sein Zustand ist aktuell stabil – Es bestand Lebensgefahr!“

(Philipp Hasse, Polizeisprecher)

Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Einsatzkräfte die beiden Täter wenig später am Lehrter Bahnhof ermitteln und vorläufig festnehmen.

„Sie wurden nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen aufgrund fehlender Haftgründe entlassen“, so der Polizeisprecher.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung laufen.

Die Polizei Hannover bittet um Hinweise von Zeugen unter Telefon 0511 / 109 – 555. (sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion