Nur etwa die Hälfte der Christen glaubt laut Umfrage an die Osterbotschaft

Epoch Times14. April 2017 Aktualisiert: 14. April 2017 17:31
Etwa jeder dritte Deutsche (35,3 Prozent) glaubt an die christliche Botschaft, laut der Jesus am Kreuz gestorben und von den Toten auferstanden ist. 29,1 Prozent lehnen diese Aussage ab, alle weiteren Befragten machten keine Angaben. An ein Weiterleben nach dem Tod glaubt unabhängig von der Konfession jeder dritte Deutsche (30,5 Prozent).

An die Osterbotschaft von Tod und Auferstehung Jesu glaubt einer Umfrage zufolge nur etwa die Hälfte der Christen in Deutschland. Noch etwas weniger der Katholiken und Protestanten glauben an ein Leben nach dem Tod, ergab die vom Insa-Institut durchgeführte und von der „Bild“-Zeitung veröffentlichte Umfrage.

Auf alle Bundesbürger bezogen glaubt etwa jeder dritte Deutsche (35,3 Prozent) an die christliche Botschaft, laut der Jesus am Kreuz gestorben und von den Toten auferstanden ist. 29,1 Prozent lehnen diese Aussage ab, alle weiteren Befragten machten keine Angaben.

Besonders gering ist der Anteil der an die Osterbotschaft Glaubenden mit 28,8 Prozent bei den unter 25-Jährigen, bei den über 65-Jährigen glauben vier von zehn (41,5 Prozent) daran.

An ein Weiterleben nach dem Tod glaubt unabhängig von der Konfession jeder dritte Deutsche (30,5 Prozent). Dabei liegt mit 34,7 Prozent der Anteil der Frauen gegenüber 26 Prozent bei den Männern deutlich höher.

Das Insa-Institut befragte vom 7. bis 10. April 2030 Deutsche. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN