Aktuelle Migrationszahlen: Syrien, Irak, Nigeria auf den Spitzenplätzen bei Asylanträgen in Deutschland

Epoch Times18. September 2019 Aktualisiert: 18. September 2019 17:19
Die am stärksten vertretene Staatsangehörigkeit bei den Asylanträgen in Deutschland waren in dem bisherigen Jahr erneut Syrien gefolgt von Irak und Nigeria.

Laut den aktuellen Zahlen des Bundesamtes für Migration (BAMF) wurden im bisherigen Berichtsjahr 2019 98.428 Erstanträge auf Asyl vom Bundesamt entgegengenommen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es 111.685 Erstanträge. Damit sanken die Erstantragszahlen um 11,9 % zum Vorjahr.

Die am stärksten vertretene Staatsangehörigkeit war Syrien mit 26.722 Erstanträgen, (auch im Vorjahr auf Platz 1 mit 30.300 Erstanträgen d.h. – 11,8 % im Vergleich zwischen 2018 und 2019). Auf Platz 2 folgt der Irak mit 9.491 Erstanträgen (auch im Vorjahr Rang 2 mit 11.307 Erstanträgen, d.h. – 16,1 % im Vergleich zwischen 2018 und 2019 . Dann folgt Nigeria mit 7.499 Erstanträgen (auch im Vorjahr Rang 3 mit 7.471 Erstanträgen (+ 0,4 % im Vergleich zwischen 2018 und 2019).

Im bisherigen Berichtsjahr 2019 waren 21.332 der Asylerstantragstellenden (21,7 %) in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter einem Jahr. Die Zahl der Folgeanträge im Berichtsjahr 2019 sank gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert (15.840 Folgeanträge) um 0,7 % auf 15.737 Folgeanträge. Damit nahm das Bundesamt insgesamt 114.165 Asylanträge im Zeitraum Januar bis August 2019 entgegen, was ein Rückgang im Vergleich zu 2018 (127.525 Asylanträge) um 10,5 % bedeutet.

Insgesamt wurden 133.745 Erst- und Folgeanträge im bisherigen Berichtsjahr 2019 entschieden, davon: Syrien mit 32.514 Entscheidungen (Gesamtschutzquote: 83,9 %), Irak mit 12.908 Entscheidungen (Gesamtschutzquote: 35,5 %), Nigeria mit 11.029 Entscheidungen (Gesamtschutzquote: 6,5 %). Die Gesamtschutzquote für alle Herkunftsländer lag im Zeitraum Januar bis August 2019 bei 37,3 %.

Ende August 2019 lag die Zahl der anhängigen Verfahren bei insgesamt 52.976 Verfahren. Im Vergleich zum Vormonat (52.609) ist die Zahl der beim Bundesamt anhängigen Verfahren um 0,7 % gestiegen. (Quelle: BAMF/er)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN