Kommt es wieder zu einer großen Koalition? Das wollen SPD und Union ausloten.Foto: Gero Breloer/Archiv/dpa

Parteienforscher warnt vor neuer Großer Koalition: „Das bringt der AfD Erfolge“

Epoch Times12. Januar 2018 Aktualisiert: 13. Januar 2018 20:45
Politikwissenschaftler Patzelt warnt vor einer Großen Koalition, denn dies würde der AfD Erfolge bei den kommenden Landtagswahlen bescheren.

Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt hat vor einer Neuauflage der Großen Koalition gewarnt.

Bringe Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Große Koalition zustande, „so wird diese der AfD Erfolge bei den kommenden Landtagswahlen bescheren und alsbald zu Forderungen nach dem Rücktritt der Parteivorsitzenden Merkel führen“, sagte Patzelt dem „Handelsblatt“.

Wenn keine Große Koalition komme, werde sich Merkel auf eine Minderheitsregierung „entweder nicht einlassen oder eine solche nicht allzu lange ohne Autoritätsverfall führen können – und zwar ohne jede Garantie, neue Spitzenkandidatin der CDU zu werden“.

Aus Sicht von Patzelt ist Merkel bereits im Spätsommer 2015 auf dem „Zenit ihrer Macht und ihres Ansehens“ gewesen, als sie für Geflüchtete die „Mutter Theresa“ gegeben habe. Die Risiken und Folgewirkungen dieser Rolle habe sie nicht richtig eingeschätzt. (dts)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion