Peinliche Panne bei Bouffier-Wahl

Epoch Times18. Januar 2014 Aktualisiert: 18. Januar 2014 17:20

Volker Bouffier (CDU) wurde erneut zum Ministerpräsidenten von Hessen gewählt. Jedoch hatte Bouffier mit starker Konkurrenz zu kämpfen. 

"Max Mustermann" lag nämlich im ersten Wahlgang in Führung.

"Unschöne Panne" nannte Staatskanzleichef Axel Wintermeyer (CDU) den Vorfall. "Das wird nicht lustig für die Landtagverwaltung," sagte Wintermeyer – sie habe den Fehler zu verantworten, so Focus.de.  

Ein anderer Abgeordneter allerdings votierte indes für Max Mustermann.

Falsche Wahlkarten

"Wir haben festgestellt, dass bei den Wahlkarten, die wir ausgegeben haben, falsche Wahlkarten dabei waren", sagte der wiedergewählte Landtagspräsident Norbert Kartmann (CDU). "Da stand nicht der Name des Kandidaten drauf, sondern Max Mustermann," so Focus.de.

Nach Angaben aus Landtagskreisen waren insgesamt drei falsche Stimmzettel in der Abstimmung. Zwei wurden rechtzeitig ausgetauscht.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN