Pfiffe und Hau-Ab-Rufe bei Unions-Abschlusskundgebung

Epoch Times22. September 2017 Aktualisiert: 22. September 2017 21:38
Beim Abschluss des Wahlkampfes wurde Kanzlerin Merkel auf dem Münchner Marienplatz erneut ausgepfiffen. Damit wiederholten sich auch am Wahlkampfende Szenen, die es vorher schon an verschiedenen Orten bei Kundgebungen mit Merkel gegeben hatte.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist bei der Wahlkampfabschlusskundgebung der Union am Freitagabend in München erneut ausgepfiffen worden.

Auf den Münchner Marienplatz kamen neben zahlreichen Anhängern auch viele Gegner der Kanzlerin, die mit Trillerpfeifen pfiffen oder „hau ab“ in Richtung der Kanzlerin riefen. Damit wiederholten sich auch am Wahlkampfende Szenen, die es vorher schon an verschiedenen Orten bei Kundgebungen mit Merkel gegeben hatte.

Merkel sagte zu Beginn der Rede, sie sei mit CSU-Chef Horst Seehofer und dem CSU-Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl, Joachim Herrmann, einig, „mit Pfeifen und mit Brüllen wird man die Zukunft Deutschlands mit Sicherheit nicht gestalten.“

In ihrer Rede präsentierte Merkel zentrale Wahlkampfversprechen der Union wie Steuersenkungen,  mehr Investitionen in Bildung und einen Ausbau der Digitalisierung. Außerdem bekräftigte sie, in der kommenden Legislaturperiode einen Schwerpunkt auf die Familienpolitik legen zu wollen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN