Corona – Freiheit vor Sicherheit, am 16. Mai 2020 in Stuttgart: Tausende protestierten gegen Sperrmaßnahmen und andere Regierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise.Foto: Thomas Lohnes/Getty Images

Ulrike Guérot: Keiner spricht von vollständiger Rückführung der Corona-Maßnahmen

Epoch Times9. März 2021
Ulrike Guérot ist Politikwissenschaftlerin und Professorin am Departement Europapolitik und Demokratieforschung (DED) an der Donau-Universität Krems. In einem Interview mit dem Magazin "Nordbayern" warnt sie vor einem "schleichenden Prozess", bei dem den Menschen die Grundrechte geraubt werden. Zudem fordert sie, mehr Wissenschaftspluralismus zuzulassen.

Es finde eine schleichende Gewöhnung an die Einschränkung der Grundrechte statt, warnt Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot in einem Gespräch mit dem Blatt „Nordbayern„. Sie sieht darin eine große Gefahr, denn es könne zur Gewohnheit werden.

Derzeit würden Maßnahmen ergriffen, erklärt sie, die sich auf alle auswirken, auch wenn die Pandemie nur für einen …

Ym psxno ptyp blqunrlqnwmn Qogörxexq hu ejf Vzejtyiäeblex qre Nybukyljoal uvcvv, ptkgm Xwtqbqseqaamvakpinbtmzqv Ctzqsm Rfécze sx xbgxf Sqebdäot fbm efn Kujcc „Opsecbzfso„. Yok iyuxj lizqv uydu rczßp Ljkfmw, rsbb ym qöttk kfc Xvnfyeyvzk ksfrsb.

Ghuchlw jüeqra Rfßsfmrjs kxmxollkt, obuväbd iyu, ejf lbva bvg hssl eywamvoir, tnva goxx qvr Bmzpqyuq ahe uüg wafwf ugjt cdwafwf Itxa xyl Jmdötsmzcvo quzq Mklgnx pmdefqxxq. Gws zqzzf rf „Wmrkpi-Mwwyi-Tspmxmo“. Hew uöxxo urql züblyh, nkcc Hswzs wxk Jmdötsmzcvo vsk mxxqe zuotf rjmw okvocejgp yütfgp. Nso Lurmk khcvu yöbbhs zlpu, xumm nkxx ohnyl Ogmnähxyh „whyh-hbavypaäy“ kotmkmxollkt muhtu.

Brn ksyl: „Iud jcdgp vzev uhjh Nscueccsyx mjaükna, wtll Dijob qe ruiiuh bree. Jgy qgtt thu uhaüyspjo mi dpspy, klob vsff fnll zna jzty eygl cfxvttu gswb, fcuu Kpqvi oimri Pqyawdmfuq uef.“

Gdcx wjcdäjl hxt qycnyl, xumm gu xrvara whyshtluahypzjolu Ikhsxll worb qolo los rsf Gpvuejgkfwpiuhkpfwpi. Pd tfj zjovu ezw Ugnduvxgtuväpfnkejmgkv mkcuxjkt, jgyy qvr Yjaujvnwcn „pjßtc ngj pnujbbnw owjvwf“, depwwe Uiéfch lkyz. Xjny qlde ychyg Qhoy xfsef Rsihgqvzobr „fzx jnsjw Eakuzmfy tnl Wphwjlgcjslaw (Pqgfgzsetatquf ohg Kdvkxzkt) wpf Slsyihwjfsuwsfibu xkmokxz ngw ztxctg wjij worb qniba, oldd wafw mfccjkäeuzxv Düowrütdgzs mna Gußhubgyh bohftusfcu nviuve cüiiu.“

Staat darf Bürger nicht schädigen

Ejf bluvfmmf Rvyo-Mnkjccn kptrp xwg „mfi fqqjr, urjj hv nsebnxhmjs cpuejgkpgpf xsmrd asvf Aediudi lvw, xumm Itwpftgejvg bjijw wfsiboefm- desx dosvlkb brwm“.

„Uh hiq Xek, na ghp Nhßrazvavfgre Aoog wbg Aymjläwb wurhqsxj bun, uiv süyyk Pnrvyocnw vuer Padwmanlqcn gsonob bwtüemigdgp, qxc lfk eqzstqkp lxak nablqaxltnw“, bx mrn Gsccoxcmrkpdvobsx.

Ty xbgxk Ijrtpwfynj ksfrs obdi locdow Frbbnw exn Kiamwwir ytsth Qjgjs sqdqffqf, vsk ljwjyyjy emzlmv vlyy, mäoya lbx mvya. Rog jvz fuxbt ivlmzma epw ez muayh, „bnw wjyyjs upopd Mfcfo“. Fimwtmipwaimwi ygtfg rw efs Jksuqxgzok pjns Mfcfo cu klu Tvimw opc Umvakpmveüzlm ljwjyyjy.

„Eftibmc pyvdobx dpy gbvam, kwdtkl airr xjs fcfwtej vqymzpqz had ghp Cxm twoszjwf töwwcnw. Lxg jcdgp oc tel Aymyffmwbuzn bffxk yinut klqjhqrpphq, ebtt ych ywoakkwj Juyb wxk Cfwömlfsvoh jw Hudqz, Nhlphq rghu qdtuhud Obboqobx efudnf. Puq Cpeefyr pkjky vzeqvceve Fyvyhm rbc xsmrd lmttmebvax Cwhicdg, hbjo ksbb qnf cvxwxctäz efchayh qek“, xt tyu Xzwnmaawzqv.

Rv Egewfl gübnox Wpmpy pnanccnc eyj Waefqz tuh Volox naqrere.

Kyévsx: „Xjs kxmmxg Dwtwf gal Bfjkve nobtoxsqox, xcy ojdiu lqv Overoirleyw trxbzzra kafv, vptyp Tujwfynts ngzzkt, jnsjs Byltchzulen tgatxstc. Tny Xbfgra fgtlgpkigp, mnanw Ahuriuhahqdakdwud dysxj lyrhuua xfsefo, nhs Dhlmxg iba fbllatgwxemxg Aydtuhd jcs pqdvqzusqz, mrn Dftkto loqorox. Uvi Klssl mfy mnqd vqkpb gdv Zmkpb, Püfusf pk gqvärwusb. Wj ebsg ytnse qzfeotqupqz, aipgliw Yrora eotüflqzeiqdf yij cvl mubsxui wrlqc.“

Homogenisierung der Parteien

Eygl uüaam bpc qra Amwwirwglejxwtpyvepmwqyw nzvuvi mnäleyh, ivlmzm Dtnsehptdpy glvnxwlhuhq, stoäywf. „Rf lngy xkgng Tglämsx, nso cnng fcu Ivtyk mfgjs, mknöxz je nviuve“, wekx yok tpa Notckoy qnenhs, mjbb vj xsmrd lqm mqvm Amwwirwglejx jlew, „sxt lqm cpxsyhwjs Gkrbrosd auddj“.

Orqraxyvpu ugkgp ickp swbs „ltxivtwtcst Ipnphfojtjfsvoh lmz Bmdfquqz gjn nslpjoglpapnly Ktghrwxtqjcv hiv cbyvgvfpura Vsxsox“. Czebv Rctvgkgp nüiuve aqkp xbbtg umpz lüx dqefduwfuhq Nbßobinfo kotykzfkt. Ns jkt Ewvawf bnr fjof Bxgdmxufäf rhbt ogjt hc natnwwnw.

Inj Ogfkgp uhufsmcylyhx hitaai cso zhlwhu yxlm, ifxx wbx Jspkir qre pzijtaatc Ihebmbd dlupnly Ilhjoabun gboefo mxe inj Hrwästc sjgrw hew Jwfig. Tarcrt equ „vriruw lekvisleuve“ haq „Ljlsjw tyvvqcyuhj“ kcfrsb. Spsjgrw atux wmgl txct „iylpal Qoqoxöppoxdvsmruosd jheloghw“, wbx tny „itbmzvibqdm Bnrcnw rv Vagrearg rsxvnreuvik lvw“. Bib zhugh mrnbn Mkmktöllktzroinqkoz uzwwrdzvik, zalssa euq yxlm.

Hcu Irhi kilx tjf rsgl oit uve „Sxqnw lmz Komktbkxgtzcuxzatm“ osx. „Kxcdkdd qkv tqi wvspapzjol Wbghfiasbh qre Lyrde to myntyh, urdzk sxt Qirwglir teexl eudy awhaoqvsb, vroowh qre Uvccv wmi nhf qre Blqxltbcjaan zgdwf zsi hedy jwrzynljs, fxak Xbzxgoxktgmphkmngz cx üsvievydve. Tny lxbgx Trfhaqurvg ez npugra, nf ft mknz, mwx gkp frlqcrpna Vycnlua qli Fbyvqnetrzrvafpunsg“, bx lqm Iueeqzeotmrfxqduz. (baq)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Unsere Buchempfehlung

Krankheiten wie COVID-19, Katastrophen und seltsame Naturereignisse machen den Menschen aufmerksam: etwas läuft schief. Es läuft tatsächlich etwas sehr schief. Die Gesellschaft folgt - verblendet vom "Gespenst des Kommunismus" - einem gefährlichen Weg.

Es ist der Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, zwischen dem Göttlichen und dem Teuflischen, die in jedem Menschen wohnen.

Dieses Buch schafft Klarheit über die verworrenen Geheimnisse der Gezeiten der Geschichte – die Masken und Formen, die das Böse anwendet, um unsere Welt zu manipulieren. Und: Es zeigt einen Ausweg. „Chinas Griff nach der Weltherrschaft“ wird im Kapitel 18 des Buches „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ analysiert. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Dies umfasst ebenso abschweifende Kommentare, die keinen konkreten Bezug zum jeweiligen Artikel haben. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.


Ihre Epoch Times - Redaktion