Polizeikosten: Werder Bremen will weniger Gästefans ins Stadion lassen

Epoch Times15. Dezember 2019 Aktualisiert: 15. Dezember 2019 8:21
Bremen ist das einzige Bundesland, das der Deutschen Fußball Liga die Kosten für zusätzliche Polizeimaßnahmen bei Hochsicherheitsspielen in Rechnung stellt. Nun prüft Werder Bremen die Option weniger Gästefans ins Stadion zu lassen.

Der Fußball-Bundesligist Werder Bremen befindet sich im Dauerstreit um die Beteiligung an Polizeikosten bei Stadioneinsätzen. Nun prüft der Klub die Option, weniger Gästefans ins Weser-Stadion zu lassen.

Wenn man am Ende eine Chance sehe, den Schaden zu mindern, dann müsste man auch über eine solche Option auch ernsthaft nachdenken, sagte Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald in einem Sport1-Interview.

Bremen ist bislang das einzige Bundesland, das der Deutschen Fußball Liga die Kosten für zusätzliche Polizeimaßnahmen bei Hochsicherheitsspielen in Rechnung stellt.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN