Querdenker in Stuttgart: Fest für Frieden und Freiheit

Von 18. Oktober 2020 Aktualisiert: 19. Oktober 2020 7:56
Die Querdenker riefen für den 17. Oktober erneut zu Kundgebungen in Stuttgart auf. Nach Angaben der Polizei waren rund 1.500 bis 2.000 Menschen unterwegs und protestierten gegen die Corona-Einschränkungen.

In Stuttgart fand am Samstag ab 13 Uhr ein Demonstrationszug von „Querdenken 711“ statt – als „Fest für Frieden und Freiheit“. Nach Polizeiangaben demonstrierten rund 1.500 bis 2.000 Menschen auf dem Canstatter Wasen gegen die Corona-Einschränkungen.

Zentrales Thema der von Querdenken 711 initiierten Kundgebung war der Mund-Nasen Schutz als Symbol der Unterdrückung. Mit dabei waren auch Speaker und Künstler wie Ralf Ludwig, Kilez More, Samuel Eckert, Bodo Schiffmann, Andre Krengel, Sängerin Katy. Einige Sprecher wiesen auf die geplante Kundgebung am 31. Dezember 2020 in Berlin hin.

Für den 18. Oktober meldete Querdenken Dortmund einen „Friedlichen Herbst-Spaziergang für Grundgesetz & Menschenrechte“ an. Es bestand Maskenpflicht.

LIVE von den Stuttgarter Wasen

Video Part 1 

Ein direkter Eindruck von der Kundgebung:

Video Part 3Video Part 4Video Part 5Video Part 6

Bildstrecke


Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN