Religionsunterricht: 12-Jährige besuchen Hinterhof-Moschee – Polizei war da „um Asylanten zu schützen“

Im Rahmen des Religionsunterrichts besuchten sächsische Schüler eine sogenannte Hinterhof-Moschee in Dresden, die wegen dem Vorwurf der Radikalisierung offenbar vom Verfassungsschutz überwacht wird.
Text Version lesen