RKI-Chef will Ungeimpften „nicht mehr die Chance geben, der Impfung zu entgehen“

Epoch Times18. November 2021 Aktualisiert: 19. November 2021 10:26

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, hat mit drastischen Worten die aktuelle Corona-Lage in Deutschland eingeordnet und zugleich Kritik an der Politik geäußert. „Es herrscht eine Notlage in unserem Land“, sagte Wieler am Dienstagabend in einer Videokonferenz mit Mitgliedern der sächsischen Landesregierung. „Wer das nicht sieht, der macht einen sehr großen Fehler.“

„Wir werden wirklich ein sehr schlimmes Weihnachtsfest haben, wenn wir jetzt nicht gegensteuern“, sagte Wieler mit Blick auf die nächsten Wochen. Er wähle hier eine „sehr klare Sprache“, räumte der RKI-Chef ein. „Aber ich kann nach 21 Monaten es auch schlichtweg nicht mehr ertragen, dass es vielleicht nicht erkannt wird, was ich unter anderem sage und auch viele andere Kolleginnen und Kollegen.“

Wieler machte deutlich, dass die derzeitige Entwicklung mit rasant steigenden Corona-Zahlen absehbar gewesen sei. „Es war klar, dass wir mit der Impfquote, die wir haben, so hohe Inzidenzen haben werden.“

Wieler für mehr Rücksicht gegenüber Geimpften

Zugleich plädierte Wieler für weniger Rücksicht gegenüber Ungeimpften. „Wir dürfen denen, die sich nicht impfen lassen, nicht mehr die Chance geben, der Impfung zu entgehen“, etwa durchs Freitesten, sagte er. „Ich bin der Ansicht, wir sollten mehr Rücksicht nehmen auf die Vernünftigen. Wie können den Nichtgeimpften nicht immer die Chance geben, dass sie mit Testung genau so ein Leben haben wie die Geimpften.“

Außerdem habe die Bevölkerung zu viele Kontakte, sagte Wieler, „weil ja kontaktbeschränkende Maßnahmen nicht mehr stattfinden“. Clubs und Bars bezeichnete Wieler als Corona-Hotspots. „Aus meiner Sicht müssen die geschlossen werden.“

Der RKI-Chef verwies obendrein mehrfach auf die von seiner Behörde vorgelegten Konzepte zur Eindämmung der Pandemie, insbesondere den detaillierten Stufenplan „Control Covid“. Er wäre „einfach glücklich“, wenn dieser Plan in Deutschland einheitlich angewendet würde, sagte Wieler. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion