Rund 200 trächtige Schweine bei Brand auf Bauernhof verendet

Epoch Times3. April 2017 Aktualisiert: 3. April 2017 10:58
In der Nacht zu Montag sind rund 200 trächtige Schweine bei einem Brand auf einem Bauernhof in Baden-Württemberg verendet.

Rund 200 trächtige Schweine sind bei einem Brand auf einem Bauernhof in Baden-Württemberg verendet. Das Feuer brach in der Nacht zum Montag im Stall eines Schweinezuchtbetriebs im Landkreis Schwäbisch Hall aus und griff dann schnell auf ein Strohlager über, wie die Polizei in Aalen mitteilte.

Die Besitzer konnten nur 50 der insgesamt 250 Mutterschweine retten, der Großteil der Tiere starb in dem Feuer. Der Wert der verendeten Schweine beläuft sich nach ersten Schätzungen auf bis zu 200.000 Euro. Die Schäden an Gebäuden und Inventar wurden zunächst auf bis zu eine halbe Million Euro geschätzt.

Die Feuerwehr war mit 16 Fahrzeugen und etwa hundert Kräften im Einsatz. Die Löscharbeiten an dem Strohlager zogen sich bis in den Montagvormittag hin. Die Brandursache war zunächst unklar. (afp)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN