Sachsen: Umweltschutz und Zuwanderer sind wichtigste Themen für Wähler

Epoch Times20. August 2019 Aktualisiert: 20. August 2019 10:23
Einer Umfrage von Infratest zufolge sind für die Sachsen die Themen "Umweltschutz, Flüchtlinge und Bildung" am wichtigsten. Etwa 80 Prozent der Wähler auf dem Land sieht sich von der Politik zu wenig berücksichtigt.

Die Themen „Umweltschutz, Flüchtlinge und Bildung“ sind den Sachsen am wichtigsten bei der Landtagswahl in knapp zwei Wochen. Das geht aus einer am Dienstag in Dresden veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks Sachsen hervor. Demnach sieht jeder Vierte die Themen Umweltschutz und „Flüchtlinge“ als wahlentscheidend an, für jeden Fünften hat die Bildung Priorität.

Etwa die Hälfte der Befragten ist zudem der Meinung, dass sich die Politik nicht genug um die Belange der Ostdeutschen kümmert. 22 Prozent sind der Ansicht, dass auf westdeutsche Interessen zu viel Rücksicht genommen wird.

Die Linke gilt nach wie vor als jene Partei, die sich am meisten um die Belange der Ostdeutschen kümmert. Fast ein Viertel aller Befragten (23 Prozent) sehen dies so. In der Altersgruppe der 45- bis 64-Jährigen wird neben der Linken gleichauf auch die AfD genannt.

Wie die Umfrage weiter zeigt, sieht eine große Mehrheit die Belange der Menschen auf dem Land von der Politik zu wenig berücksichtigt. Etwa 80 Prozent waren dieser Meinung. Für die Umfrage wurden 1000 Wahlberechtigte in Sachsen befragt. Im Freistaat wird wie auch in Brandenburg am 1. September ein neuer Landtag gewählt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN