Schäuble fordert ein Ende der Niedrigzinspolitik in der EU und den USA

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich für ein rasches Ende der Niedrigzinspolitik der Zentralbanken in Europa und den USA ausgesprochen.

Um größeren Verwerfungen auf den Finanzmärkten vorzubeugen, müsse dabei zwar vorsichtig verfahren werden, sagte Schäuble laut „Passauer Neue Presse“ am Dienstag bei der Veranstaltungsreihe „Menschen in Europa“ in Passau. Es gelte aber: „Je früher man anfängt, umso behutsamer kann man es machen.“

Er hoffe noch in diesem Jahr auf entsprechende Signale der US-Notenbank Fed, fügte Schäuble hinzu. Zudem sprach er sich dem Bericht zufolge für eine „doppelte Haltelinie“ in der Alterssicherung aus. So dürfe einerseits das Rentenniveau nicht unter etwa 45 Prozent fallen.

Anderseits gefährde ein Beitragssatz von über 22 Prozent die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Landes. An einer Erhöhung des Renteneintrittsalters führe kein Weg vorbei. (afp)

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schaeuble-wirbt-fuer-ein-ende-der-niedrigzinspolitik-in-der-eu-und-den-usa-a1976414.html