Schleswig-Holsteins Ministerpräsident für Europasteuer

Epoch Times6. Mai 2018 Aktualisiert: 6. Mai 2018 11:07
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident ist offen für eine Europasteuer, dies könne langfristiges Tausziehen um den EU-Haushalt ersparen.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat Sympathie für eine europäische Besteuerung. „Über eine Europasteuer sollten wir ergebnisoffen diskutieren“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Sie könne Europa langwieriges Tauziehen um den EU-Haushalt ersparen.

Unter dem Strich dürften aber keine zusätzlichen Belastungen für die Steuerzahler in Deutschland entstehen. Daniel Günther äußerte Kritik am Vorschlag von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger für den künftigen Finanzrahmen der EU.

Zwar müsse Deutschland nach dem Austritt Großbritanniens einen angemessenen Beitrag leisten – „Es kann aber nicht sein, dass wir deutlich mehr zahlen – und gleichzeitig einzelne Regionen in Deutschland bei bestimmten Förderungen überproportional benachteiligt werden“, sagte der schleswig-holsteinische Ministerpräsident. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,