SEK-Razzia gegen Rocker: 57-Jähriger greift zur Waffe und schießt – Foto von weiterem Verdächtigen veröffentlicht

Epoch Times22. November 2018 Aktualisiert: 22. November 2018 14:24
Weil ein Rockerclub aus Euskirchen die Feier eines anderen Clubs stürmte und Leute verprügelte, ging die Polizei mit einer Razzia gegen einen der Angreifer vor, um Beweise zu sichern. Der Mann griff zur Waffe und gab einen Schuss ab.

Am Mittwochabend, 21. November, rückte die Polizei NRW mit einem Spezialeinsatzkommando, Diensthundeführern, Beamten einer Einsatzhundertschaft und Zivilfahndern zu einer Aktion im Rockermilieu aus.

Durchsucht werden sollten die Wohnung eines 57-jährigen Rockers in Erfstadt-Köttingen und ein Haus des Motorradclubs „Gremium MC“ in Euskirchen.

Als die Beamten in der Wohnung in Köttingen ankamen, empfing sie der 57-Jährige mit einer Schusswaffe.

Der Tatverdächtige, gegen den wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs ermittelt wird, gab bei der Festnahme durch ein Spezialeinsatzkommando einen Schuss ab.“

(Polizeibericht)

Nach Angaben des „Bonner Generalanzeigers“ konnte die Polizei zunächst nicht sagen, ob der Mann gezielt auf einen Beamten schoss. Es wurde niemand bei der Attacke verletzt.

Der Rocker und seine Frau wurden vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden zwei scharfe Schusswaffen sichergestellt.

Nach der Schussabgabe wurde der Fall des 57-Jährigen an die Mordkommission Köln abgegeben.

Die Behörden ermittelten ursprünglich wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs. Der Beschuldigte hatte in einer Gruppe von 15 bis 20 vermummten Rockern am 10. November gegen 20 Uhr einen lokalen Motorradclub im rund 25 Kilometer südlich von Euskirchen liegenden Mechernich-Weyer bei einer Feier überfallen.

Die Angreifer prügelten dabei auf die anwesenden Personen ein. Vier Männer im Alter von 28 bis 51 Jahren wurden verletzt, eines der Opfer musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Öffentlichkeitsfahndung nach weiterem Täter

Wie die Polizei Bonn erklärte, erhärtete sich im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen der Tatverdacht gegen den 57-Jährigen sowie weitere Mitglieder des Euskirchener Rockerclubs.

Zudem gelang es bei dem Überfall auf die Feier einen der Angreifer zu fotografieren. Da dieser bisher noch nicht identifiziert werden konnte, geht die Polizei Bonn mit richterlicher Erlaubnis mit einem Foto des Verdächtigen an die Öffentlichkeit und bittet unter Telefon 0228 / 15 – 0 oder E-Mail [email protected] um Hinweise.

(afp/sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN