Selfie mit Wahlzettel? Regierung will Smartphones in der Wahlkabine verbieten

Epoch Times26. Februar 2017 Aktualisiert: 26. Februar 2017 10:49
Das Bundesinnenministerium will ausdrücklich verbieten, dass in der Wahlkabine mit Smartphones gefilmt oder fotografiert wird. "Zum Schutz des Wahlgeheimnisses" soll in der Wahlordnung klargestellt werden, dass "nicht fotografiert oder gefilmt werden darf".

Keine Selfies mit Stimmzettel: Das Bundesinnenministerium will einem Bericht zufolge ausdrücklich verbieten, dass in der Wahlkabine mit Smartphones gefilmt oder fotografiert wird.

Deswegen solle noch vor der Bundestagswahl im September eine entsprechende Regelung verabschiedet werden, berichtete der „Spiegel“ am Samstag unter Berufung auf Regierungskreise.

„Zum Schutz des Wahlgeheimnisses“ soll demnach in der Wahlordnung klargestellt werden, dass „nicht fotografiert oder gefilmt werden darf“.

Hintergrund ist dem „Spiegel“ zufolge eine Begebenheit aus dem US-Wahlkampf: Der Sohn des neuen US-Präsidenten Donald Trump, Eric, hatte noch aus der Wahlkabine über den Kurzbotschaftendienst Twitter ein Foto seiner Stimme für den Vater im Internet verbreitet. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN