Franziska Giffey (SPD).Foto: Mika Schmidt-Pool/Getty Images

SPD in Berlin-Neukölln nominiert Giffey zur Wahl des Abgeordnetenhauses

Epoch Times10. November 2020 Aktualisiert: 10. November 2020 12:37

Die SPD in Berlin-Neukölln hat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey für die Abgeordneten-Hauswahl 2021 nominiert. Giffey soll auf dem ersten Neuköllner Listenplatz im Wahlkreis Rudow antreten, wie die Partei am Montagabend (9. November) mitteilte. Ihre Nominierung muss nun noch von der Kreisdelegiertenkonferenz bestätigt werden.

Giffeys Kandidatur wird von einer Diskussion über Plagiatsvorwürfe in ihrer Doktorarbeit überschattet. Die Freie Universität Berlin (FU) hob zuletzt eine zuvor erteilte Rüge auf und will nun neu über die Plagiatsvorwürfe entscheiden.

Zu diesem Ergebnis kam die FU nach Kenntnisnahme eines Gutachtens im Auftrag der FU und weiteren wissenschaftlichen Stellungnahmen. Auch ein von der CDU in Auftrag gegebenes Gutachten war zu dem Schluss gekommen, dass die Rüge nicht rechtens gewesen sein soll. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN