SPD-LogoFoto: über dts Nachrichtenagentur

SPD in Sachsen-Anhalt verschiebt wegen Coronakrise Parteitag

Epoch Times26. Oktober 2020 Aktualisiert: 26. Oktober 2020 21:20

Wegen der Coronakrise verschiebt die SPD in Sachsen-Anhalt einen für den 7. November geplanten Parteitag auf das kommende Jahr. Das Treffen soll nach einem per Videoschalte gefassten Beschluss des SPD-Landesvorstands im ersten Quartal 2021 nachgeholt werden, wie die Partei am Montag in Magdeburg mitteilte. Dafür werde auch die Möglichkeit eines digitalen Parteitags geprüft.

Bei dem Parteitag hatte die SPD mit 120 Delegierten in Magdeburg ihr Programm zur Landtagswahl am 6. Juni 2021 beschließen wollen. Ein weiterer Parteitag zur Aufstellung der Landeslisten für die Landtagswahl und die Bundestagswahl im Herbst ist laut Partei für Februar geplant. SPD und Grüne sind in Sachsen-Anhalt in einem Dreierbündnis unter CDU-Führung an der Regierung beteiligt.

SPD-Landeschefin Juliane Kleemann erklärte am Montag, wegen der Coronakrise sei „ein Landesparteitag, der Delegierte aus dem ganzen Land zusammenbringen würde, gegenwärtig nicht zu verantworten“. Koparteichef Andreas Schmidt versicherte, Änderungsanträge der Parteibasis zum Wahlprogrammentwurf des Landesvorstands würden „nicht unter den Tisch fallen“, sondern „weiter beraten“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion