SPD: Nahles erwartet bei Wahl zur Parteichefin „ehrliches Ergebnis“

Epoch Times18. April 2018 Aktualisiert: 18. April 2018 8:11
SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles zeigt sich im Vorfeld des Parteitags in Wiesbaden demütig: Sie erhoffe sich zwar "eine klare Mehrheit", doch nach den "vergangenen turbulenten Monaten" erwarte sie "ein ehrliches Ergebnis", so Nahles.

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat im Vorfeld des Parteitags in Wiesbaden am kommenden Sonntag die Erwartungen an ihr Wahlergebnis zur Parteichefin gedämpft. Sie erhoffe sich zwar „eine klare Mehrheit“, die ihr „Rückendeckung“ gebe, sagte Nahles dem „Wiesbadener Kurier“ und der „Rheinischen Post“ vom Mittwoch. Nach den „vergangenen turbulenten Monaten“ erwarte sie aber „ein ehrliches Ergebnis“.

Ihrer Gegenkandidatin, der Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange, will Nahles Raum für eine eigene Präsentation einräumen. „Sie wird sich in den Delegiertenvorbesprechungen und in der Sitzung des Vorstands am Samstag vor dem Parteitag präsentieren können“, sagte Nahles.

Sie nehme die Kandidatur von Lange „auf jeden Fall“ ernst, betonte die Fraktionsvorsitzende. Der Wettbewerb werde „fair ausgetragen“.

Derzeit wird die SPD kommissarisch von Bundesfinanzminister Olaf Scholz geführt. Die Neuwahl wurde erforderlich, nachdem der frühere Vorsitzende Martin Schulz zurückgetreten war.

Die Wahl von Nahles an die Spitze der Partei gilt als sicher. Ihrer Mitkonkurrentin Lange werden allenfalls Außenseiterchancen eingeräumt. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN