Schloss in Schwerin, Sitz des Landtags Mecklenburg-Vorpommern. Symbolbild.Foto: iStock

SPD-Politikerin Hesse als Landtagspräsidentin wiedergewählt

Epoch Times26. Oktober 2021 Aktualisiert: 26. Oktober 2021 16:33

Vier Wochen nach der Wahl hat der neu gewählte Landtag Mecklenburg-Vorpommerns die SPD-Abgeordnete Birgit Hesse erneut zu seiner Präsidentin gewählt. Hesse bekam in der konstituierenden Sitzung des Parlaments am Dienstag in Schwerin 59 der 79 abgegebenen Stimmen. Neun Abgeordnete stimmten gegen sie, elf enthielten sich. Die 46-Jährige hat das Amt bereits seit 2019 inne. Zuvor war sie Bildungsministerin des Bundeslands.

Die konstituierende Sitzung wurde von Alterspräsident Horst Förster (AfD) eröffnet. Der Abgeordnete ist mit 79 Jahren das älteste Mitglied des Parlaments. Allerdings änderte der Landtag unmittelbar danach seine Geschäftsordnung. Demnach wird die konstituierende Sitzung künftig von jenem Abgeordneten eröffnet, der am längsten Mitglied des Landtags ist. Damit übernahm der Landtag eine Regelung, die der Bundestag bereits 2017 für sich getroffen hatte. (afp/dl)



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion