Deutsche Staatsoper.Foto: iStock

Staatliche Hilfen für Kulturveranstalter geplant

Epoch Times13. März 2020 Aktualisiert: 14. März 2020 0:33
Bis auf ganz wenige Ausnahmen bleiben Theater, Konzertsäle und Opernhäuser in Bayern bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Das heißt: leere Säle und verunsicherte Ticketkäufer, aber auch einschneidende Verdienstausfälle für Künstler und Veranstalter. Kulturstaatsministerin Grütters hat inzwischen ihre Unterstützung zugesagt.

Bund, Länder und Kommunen planen wegen der Coronakrise auch staatliche Hilfen für Kulturschaffende und -veranstalter. Das teilte die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Monika Grütters, am Freitag nach einem Spitzengespräch in Berlin mit. Vorgesehen seien „gezielte Instrumente zur wirtschaftlichen Existenzsicherung kultureller Einrichtungen und Akteure“.

„Bund und Länder beabsichtigen, in Abstimmung mit den Kommunen im erforderlichen Umfang Finanzhilfen und Mittel für Härtefälle insbesondere für freie Kulturschaffende sowie private Kultureinrichtungen beziehungsweise kulturelle Veranstaltungsbetriebe zur Verfügung zu stellen“, erklärte Grütters weiter.

Sie wies zudem darauf hin, dass die geplanten Hilfen für Arbeitnehmer und Unternehmen wie die Ausweitung des Kurzarbeitergeldes und Liquiditätshilfen „auch der Kultur- und Kreativwirtschaft zugutekommen sollen“.

Konkret geplant ist demnach, dass bei einem vorzeitigen Abbruch von geförderten Kulturprojekten und Veranstaltungen aufgrund der Coronakrise auf Rückforderungen von schon vergebenen Fördermitteln verzichtet werden kann.

Dies soll allerdings nur für bereits ausgegebene Mittel gelten und nur nach einer Einzelfallprüfung. Außerdem sollen bestehende Förderprogramme zielgerichtet auch in Not geratenen Künstlern und anderen in der Kultur- und Kreativwirtschaft tätigen Freiberuflern zugutekommen.

Grütters sprach von einer „guten Nachricht“ für die Branche. Diese sei „durch Veranstaltungsabsagen, Auftragsstornierungen oder wegbrechende Einnahmen aus Ticketverkäufen und den ersatzlosen Wegfall von Gagen besonders hart und zum Teil existenziell getroffen“.

Sie sei deshalb dringend auf Hilfe angewiesen. „Was im Kultur- und Medienbereich an gewachsenen Strukturen einmal wegbricht, lässt sich so schnell nicht wiederaufbauen“, mahnte die CDU-Politikerin.

Grütters sowie der bayerische Minister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler (CSU), sollen sich demnach für die Bereitstellung der entsprechenden finanziellen Mittel einsetzen und dazu „in den nächsten Tagen entsprechende Abstimmungen herbeiführen“. Dabei sollen auch die Kulturstiftung des Bundes sowie die Kulturstiftung der Länder einbezogen werden. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]