Staatsministerin: Wohnsitz-Ummeldung spätestens 2021 online möglich

Epoch Times1. April 2018 Aktualisiert: 1. April 2018 9:52
"Wir sind Fußball-Weltmeister und Logistik-Weltmeister. Wir wollen auch Digital-Weltmeister werden", erklärt die neue Staatsministerin für Digitales.

Die neue Staatsministerin für Digitales, Dorothee Bär (CSU), verspricht, dass bis 2021 Dienstleistungen wie Autozulassungen und Wohnsitz-Ummeldungen digital möglich sind.

„Alle Behörden müssen alle Dienstleistungen auch digital anbieten – rund um die Uhr, das will ich in dieser Wahlperiode durchsetzen“, sagte Bär der „Bild am Sonntag“. „Dann werden die Leistungen billiger, wir sparen Wartezeit und Arbeitsausfälle, Feinstaub und CO2.“

Dafür müssten die Behörden allerdings umdenken: „Jede Verwaltung braucht künftig nicht nur Juristen, sondern auch Programmierer. Die Bundesregierung hilft finanziell, vor allem auch durch die notwendige Standardisierung.“

Bär räumte Defizite bei der Digitalisierung ein. „Wir waren nicht ehrgeizig genug. Aber das ändert sich jetzt. Ab 2018 gilt: Digitalisierung zuerst. In allen Bereichen“, so Bär.

„Wir sind Fußball-Weltmeister und Logistik-Weltmeister. Wir wollen auch Digital-Weltmeister werden. Da werden jetzt wieder viele spotten, aber ich habe das Bedenkenträgertum satt. Wenn ich nicht das Ziel habe, Erster zu werden, brauche ich gar nicht anzutreten.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte