Steinmeier mahnt Integration von Flüchtlingen an und warnt vor „Konflikten innerhalb unserer Gesellschaft“

Epoch Times15. April 2017 Aktualisiert: 15. April 2017 21:21
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mahnt zur Integration von Flüchtlingen: Das sei eine "gewaltige Aufgabe, bei der wir erst am Anfang stehen", so das neue Staatsoberhaupt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an die Politik appelliert, sich auf die Integration von Flüchtlingen zu konzentrieren.

Das sei eine „gewaltige Aufgabe, bei der wir erst am Anfang stehen“, sagte Steinmeier den Zeitungen der Funke Mediengruppe und der französischen Zeitung „Ouest-France“ (Samstagsausgaben). Die „bestmögliche Integration derer, die bleiben“ liege nicht nur im Interesse der Flüchtlinge. „Sie ist auch Voraussetzung dafür, dass wir Konflikte innerhalb unserer Gesellschaft vermeiden.“

Steinmeier lobte das große bürgerschaftliche Engagement beim Umgang mit Flüchtlingen.

Die Politik und staatliche Institutionen seien „nicht allein gelassen“, sondern könnten sich „auf ein unglaublich großes Engagement von Ehrenamtlichen stützen, die über Vereine, Organisationen oder auch ganz privat Flüchtlingen beim Ankommen in der deutschen Gesellschaft helfen“. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN