Steuer-Gewerkschaft verteidigt Bonpflicht: „Jedes Jahr gehen dem Staat zehn Milliarden durch die Lappen“

Epoch Times9. Januar 2020 Aktualisiert: 9. Januar 2020 12:23
"Jedes Jahr gehen dem Staat rund zehn Milliarden Euro Steuereinnahmen durch Betrug durch die Lappen. Das soll sich jetzt ändern", sagte der Vorsitzende der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG), Thomas Eigenthaler dem "Mannheimer Morgen".

Der Vorsitzende der Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG), Thomas Eigenthaler, hat die Bonpflicht grundsätzlich verteidigt. „Jedes Jahr gehen dem Staat rund zehn Milliarden Euro Steuereinnahmen durch Betrug durch die Lappen. Das soll sich jetzt ändern“, sagte Eigenthaler dem „Mannheimer Morgen“.

Eigenthaler findet es richtig, dass die damalige Bundesregierung im Dezember 2016 das „Kassengesetz für mehr Steuergerechtigkeit“ beschlossen hat. In anderen EU-Staaten gebe es die sogenannte Bonpflicht schon lange, dort werde der Kassenzettel dem Kunden in vielen Fällen allerdings elektronisch übermittelt.

Auch Kommunikation ist gefragt

„Da ist Deutschland technisch etwas hinterher“, bemängelte Eigenthaler. Der Steuerfachmann sieht nicht nur beim Thema Digitalisierung, sondern auch bei der Kommunikation Nachholbedarf: „Wenn so ein Gesetz eingeführt wird, von dem alle Bürger betroffen sind, muss der Staat im Vorfeld besser aufklären.“

Dann wäre auch bekannt, dass die Bonpflicht nicht automatisch eine größere Umweltbelastung bedeute, denn jeder Händler könne sich Ökopapier für seine Kassen besorgen. Zudem plädierte der DSTG-Vorsitzende für Ausnahmen: „Beträge unter fünf Euro sollten von der Bonpflicht ausgenommen sein.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Unsere Buchempfehlung

Alle Völker der Welt kennen den Teufel aus ihren Geschichten und Legenden, Traditionen und Religionen. Auch in der modernen Zeit führt er – verborgen oder offen – auf jedem erdenklichen Gebiet seinen Kampf gegen die Menschheit: Religion, Familie, Politik, Wirtschaft, Finanzen, Militär, Bildung, Kunst, Kultur, Medien, Unterhaltung, soziale Angelegenheiten und internationale Beziehungen.

Er verdirbt die Jugend und formt sich eine neue, noch leichter beeinflussbare Generation. Er fördert Massenbewegungen, Aufstände und Revolutionen, destabilisiert Länder und führt sie in Krisen. Er heftet sich - einer zehrenden Krankheit gleich - an die staatlichen Organe und die Gesellschaft und verschwendet ihre Ressourcen für seine Zwecke.

In ihrer Verzweiflung greifen die Menschen dann zum erstbesten „Retter“, der im Mantel bestimmter Ideologien erscheint, wie Kommunismus und Sozialismus, Liberalismus und Feminismus, bis hin zur Globalisierungsbewegung. Grenzenloses Glück und Freiheit für alle werden versprochen. Der Köder ist allzu verlockend. Doch der Weg führt in die Dunkelheit und die Falle ist bereits aufgestellt. Hier mehr zum Buch.

Jetzt bestellen - Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich zum Sonderpreis von 50,50 Euro im Epoch Times Online Shop

Das dreibändige Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ untersucht auf insgesamt 1008 Seiten historische Trends und die Entwicklung von Jahrhunderten aus einer neuen Perspektive. Es analysiert, wie der Teufel unsere Welt in verschiedenen Masken und mit raffinierten Mitteln besetzt und manipuliert hat.

Gebundenes Buch: Alle 3 Bände für 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands); Hörbuch und E-Book: 43,- Euro.

Weitere Bestellmöglichkeiten: Bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Schlagworte