SVR: 21,2 Millionen mit Migrationshintergrund in Deutschland sind nicht genug

Epoch Times28. Juli 2020 Aktualisiert: 28. Juli 2020 14:11
Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte, entspricht dies einem Zuwachs im Vergleich zu 2018 um 2,1 Prozent.

Die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf 21,2 Millionen gestiegen. Laut Statistischem Bundesamt ist dies der schwächste Anstieg seit 2011.

Insgesamt betrug der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland laut Mikrozensus im vergangenen Jahr 26,0 Prozent. Mit 52 Prozent war eine knappe Mehrheit von ihnen Deutsche, in knapp zwei Drittel der Fälle haben die Betroffenen oder ihre Vorfahren Wurzeln in einem anderen europäischen Land.

Menschen haben nach der vom Statistikamt verwendeten Definition einen Migrationshintergrund, wenn sie selbst oder mindestens ein Elternteil nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurden. Sie sagt jedoch nichts darüber aus, ob die Familien möglicherweise bereits seit mehreren Generationen in Deutschland leben.

SVR: Zuwanderung reicht noch nicht

Die Vorsitzende des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), Petra Bendel, wies angesichts der Zahlen darauf hin, dass Deutschland trotz der Corona-Pandemie auf absehbare Sicht weiterhin Zuwanderung benötige. Als Grund nannte Bendel die anhaltende „demografische Schrumpfung der Bevölkerung“.

„Gerade in den Reinigungsberufen, in der Lagerwirtschaft, der Lebensmittelherstellung und in der Altenpflege sind Menschen mit Migrationshintergrund deutlich überrepräsentiert“, erklärte die SVR-Vorsitzende. „Aber künftig benötigen wir auch weiterhin mehr Fachkräfte – das Fachkräfteeinwanderungsgesetz war ein Schritt in die richtige Richtung.“

Bendel fügte hinzu: „Auch andere reguläre Zuwanderungsformen wie Ausbildungspartnerschaften und temporäre Arbeitsvisa können – Gesundheitsprüfungen vorausgesetzt – echte Wege sein, die allen nutzen: den Einwanderern, dem deutschen Arbeitsmarkt und den Herkunftsstaaten.“  (afp/sua)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Sozialistische und kommunistische Gruppen arbeiten unermüdlich daran, alle möglichen Konflikte in der westlichen Gesellschaft zu schüren. Seit 300 Jahren und länger wird die traditionelle Gesellschaftsordnung angegriffen und eine kriminelle Herrschaft etabliert. Kampf, Gewalt und Hass sind ein wichtiger Bestandteil der kommunistischen Politik.

Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auszuspielen, ist eines der Mittel, mit dem die Spaltung der Gesellschaft durchgeführt wird. Um die Macht zu ergreifen, kann jedes Versprechen und jeder Kompromiss gemacht werden – das betonte Lenin immer wieder. Um ihre Ziele zu erreichen, sei es erlaubt, skrupellos vorzugehen.

Mittlerweile wurden die öffentlichen Institutionen der westlichen Gesellschaft tatsächlich heimlich von kommunistischen Kräften unterwandert und übernommen. Für eine Weltregierung eintreten, die Rolle der Vereinten Nationen bewusst übertreiben, die Vereinten Nationen als Allheilmittel zur Lösung aller Probleme in der heutigen Welt darstellen – all das ist Teil eines Versuchs, Gott zu spielen und die Zukunft der Menschheit durch manipulierende Macht zu gestalten.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]