Thüringens CDU-Chef fordert Erneuerung der Union – inklusive die Ablösung von Tauber

Epoch Times2. Februar 2018 Aktualisiert: 2. Februar 2018 13:32
Die Menschen in Deutschland "erwarten mehr als ein Wortspiel über ein Land, in dem wir gut und gerne leben," so Thüringens CDU-Chef Mohring.

Der Vorsitzende der Fraktionsvorsitzendenkonferenz von CDU und CSU, Thüringens CDU-Chef Mike Mohring, kritisiert die strategische Ausrichtung seiner Partei und verlangt die Ablösung des CDU-Generalsekretärs Peter Tauber.

„Die Menschen wollen wissen, welches Bild von Deutschland ihre Politiker haben: in zehn, in 20, in 30 Jahren. Als Gesellschaft, als Staat, als Nation“, schreibt Mohring in einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin Focus.

„Sie erwarten mehr als ein Wortspiel über ein Land, in dem wir gut und gerne leben. Es mag auch sein, dass wir unsere Politik für alternativlos halten. Wir werden sie besser begründen müssen. Das erwarten die Bürger zu Recht.“

Mohring mahnte eine Verjüngung der CDU an: „Auch in der mittleren und jüngeren Generation stehen Politiker bereit, die Lust darauf haben, das Soziale, das Marktwirtschaftliche, das Konservative, das Christliche und Liberale selbstbewusst zu repräsentieren.“

Mit deutlichen Worten distanzierte sich Mohring vom amtierenden CDU-Generalsekretär Peter Tauber und mahnte dessen Ablösung an: „Die Erwartung vieler an den nächsten Generalsekretär ist, dass er diese Entwicklung nach Kräften fördert, die Wahrnehmbarkeit der Union auch in der Großen Koalition gewährleistet – und dass er die Freiheit bekommt, dies auch umzusetzen.“ (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte